Home  Aktuelles geändert: 22.06.09

Aktuell

SPENDENAUFRUF          SPENDENAUFRUF          SPENDENAUFRUF          SPENDENAUFRUF          SPENDENAUFRUF          SPENDENAUFRUF

Hilfe für den 16-jährigen Veton aus dem Kosovo

KAMPF GEGEN HIRNTUMOR !

Veton stammt aus einem kleinen Dorf 25 km entfernt von Prizren / Kosovo. Er liebte es, dem Vater auf dem Feld zu helfen. Besonders stolz machte es ihn, wenn er den Traktor fahren durfte. Seit einem halben Jahr kann er das nicht mehr und die Schule musste er abbrechen.

Dringend benötigt er eine Strahlentherapie. Diese Behandlung kann im Kosovo nicht durchgeführt werden.

In einer Fachklinik in Istanbul / Türkei kann Veton geholfen werden, doch den Eltern fehlt das Geld dafür.

 

Veton erkrankte bereits vor einem Jahr. Er klagte über andauernde Kopfschmerzen, hatte einen übermäßigen Durst, gefolgt von später eintretenden Sehstörungen. Seine Eltern brachten ihn zum Augenarzt, in dem Glauben, dass er wohl eine Brille benötigt. Doch die Brille konnte seine Sehstörungen nicht lindern. Die Eltern brachten ihn zum Universitätsklinikum Pristina. Zahlreiche Untersuchungen folgten. Dann kam die niederschmetternde Nachricht: „Veton hat Krebs“!

Es ist ein bösartiger Tumor, direkt an der Zirbeldrüse, auch Pinealistumor genannt. Selbst in Deutschland ist das keine Diagnose, mit der man so leicht umgehen kann. Die Bedingungen im Kosovo und die finanzielle Situation der Familie erschwerten es den Eltern. Die dringend notwendige Chemotherapie kann jedoch im Kosovo nicht durchgeführt werden. Die Familie und Verwandte im Ausland haben ihr bestmöglichstes getan, um Veton zu helfen. Sie kratzten Geld zusammen um ihm eine Chemotherapie zu ermöglichen. Im Universitätsklinikum „NENE TEREZA“ in Albanien wurde dann die erste Behandlung durchgeführt. Inzwischen hat Veton 4 Zyklen hinter sich und der Tumor hat sich ein wenig zurückgezogen.

 

Eine Strahlentherapie ist für die weitere Heilung unbedingt erforderlich. Im Kosovo und in Albanien ist noch kein onkologisches Institut vorhanden. Der einzige Weg ist das Ausland mit einer Fachklinik in Istanbul! Die Kontakte sind hergestellt und die reinen Behandlungskosten stehen der Familie durch eine andere Hilfsorganisation bereits zur Verfügung. Doch die Kosten für Unterkunft- und Verpflegung, sowie einem medizinisch fachkundigen Dolmetscher und eventuellen Anschlussbehandlungen sind noch nicht vorhanden.

Die Kontakte sind hergestellt und die Behandlungsdauer wird ca. 5 Wochen in Anspruch nehmen.  Auch der Verein BILD hilft e.V. „Ein Herz für Kinder“ möchte Veton helfen. „Ein Herz für Kinder“ übernimmt die derzeitigen Behandlungskosten in Istanbul. Doch die Kosten für Unterkunft- und Verpflegung, sowie einem medizinisch fachkundigen Dolmetscher und eventuellen Anschlussbehandlungen sind noch nicht vorhanden.

 

Helfen Sie uns, VETON zu helfen!
 
von hier rufen Sie das PayPal-Bezahlmethoden-Logo online-Zahlungssystem auf:

Klicken Sie auf SPENDEN-Button, um uns einen Geldbetrag für Veton zu überweisen:


Oder überweisen Sie auf das Spendenkonto  226 100 100 / Verwendungszeck "Spende für Veton"  / BLZ 422 600 01  / Bank: Volksbank Ruhr-Mitte

(c) Kosovo-Hilfe-Deutschland / webdesign: Wilfried Heidl 2004 - 2009